Kiel, Deutschland
01759119507
info@streamer-fabrik.de

Die meist gestellte Frage!?

Premium Raubfisch Streamer

Das Fliegenfischen auf Hecht wird immer populärer und das auch zurecht! Fast in jedem Gewässer lassen sich Hechte finden und diese mit dem Streamer und Fliegenrute zu befischen, ist Spaß und Adrenalin pur.
Uns ist in den letzten Monaten eine Frage immer wieder untergekommen, weshalb wir uns entschlossen haben, einen Artikel darüber zu veröffentlichen, der hoffentlich den Einstieg in diese faszinierende Welt des Fliegenfischens etwas erleichtert.



Meine erste Hechtfliegenrute – Klasse 8 oder Klasse 9?

Für viele beginnt die Karriere als Hechtfliegenfischer gleich: Man möchte sich seine erste Fliegenrute für das Hechtfischen kaufen und wenn man sich etwas einliest, steht man eigentlich zwangsläufig vor der Entscheidung, ob man sich eine Rute der Klasse 8 oder 9 entscheiden sollte.
Um diese Frage zu beantworten, müssen zuvor einige Dinge geklärt werden. Wo und wie wird gefischt?
Das zu befischende Gewässer spielt dabei immer eine Rolle, vielmehr sollte sich allerdings die Frage gestellt werden, wie man fischen möchte. Hechte beangelt man bekanntermaßen eher mit größeren Ködern, wir gehen mal von mindestens 10cm aus, angebrachter sind eher Streamer ab 15cm Länge. Einen 15cm langen Streamer kann man problemlos an der 8er Rute fischen. Wenn die Fliegen entsprechend gebunden sind, das heißt, dass sie aus Material bestehen, welches kein oder kaum Wasser aufnimmt, so lassen sich auch Streamer bis etwa 20cm noch gut werfen. Man kann sagen, dass dies eine Ködergröße ist, die an vielen Gewässern das Mittel der Wahl darstellt. Eines der besten Gewässer zum Fliegenfischen auf Hechte sind sicherlich die Bodden und hier würden wir beinahe uneingeschränkt eine 8er Rute empfehlen, da man dort mit eher kleinen Fliegen sehr gute Fänge erzielt. Gleiches gilt beispielsweise für die holländischen Polder oder ähnliche Gewässer.
Beschäftigt man sich mit dem Hechtangeln weiter, so geht der Trend in den letzten Jahren zu immer größeren Ködern, was auch gute Gründe hat, denn selbst kleine Hechte beißen auf große Streamer – man erweckt durch diese großen Köder allerdings auch eher einmal das Interesse der größeren Hechte! Wo kommen diese großen Köder überhaupt zum Einsatz? Eher nicht an den kleinen Gräben oder flachen Boddengewässern, sondern in großen Seen oder Talsperren. Hier wird meistens vom Boot gefischt und Wurfweite ist nicht mehr so entscheidend. Was bedeuten große Köder beim Fliegenfischen? Wir reden hier beispielsweise von Streamern mit sogenannten Wiggle-Tails oder Tubenfliegen, aber auch Bucktailstreamer, die eine große Silhouette erzeugen und viel Druck machen, zählen dazu. Sicherlich kann man diese Streamer auch an der 8er werfen, aber optimal ist das nicht mehr. Hier passt eine 9er Rute deutlich besser, für wirklich große Fliegen bietet sich sogar eine 10er an.

Hier war die 9er krumm. Dickhecht auf grossen Streamer mit Wiggletail.

Fazit

Steht man vor der Entscheidung, welche Rute man sich kauft, sollte man sich einfach klar machen, was man fischen möchte. Möchte man ausschließlich eher kleinere und vor allem leichtere Streamer fischen, ist eine 8er Rute absolut empfehlenswert. Sollte man sich jedoch nicht wirklich spezialisieren und die „eierlegende Wollmilchsau“ haben wollen, so ist die 9er Rute meist optimal. Weiß man im Vorfeld, dass man nur sehr große Fliegen jenseits der 20cm fischen möchte, dann kann man guten Gewissens auch direkt auf eine 10er zurückgreifen.
Um das ganze nochmal in einem Satz zusammenzufassen: Mit einer 9er Fliegenrute deckt man die allermeisten Bereiche des Hechtfliegenfischens gut ab und muss wenig Abstriche machen!
Wir würden daher Einsteigern bei der ersten Hechtfliegenrute immer eine Rute der Klasse 9 empfehlen. Und wir sind uns beinahe sicher, dass es bei Vielen nicht bei einer Hechtrute bleibt, weshalb man sich, wenn man erst einmal etwas mehr in der Materie ist und festgestellt hat, welche Ködergrößen man am meisten fischt, oder was in den Heimatgewässern eben gut funktioniert, noch immer mit einer Rute des Klasse 8 oder 10 spezialisieren kann.

Falls ihr noch weitere Fragen habt, lasst es uns hier wissen. Hechtruten in allen Klassen und günstige Gesamtpakete könnt ihr über unseren Partner fly-zone.net beziehen. Wenn ihr bei uns nachfragt, gibt es auch einen Rabattcode. Falls ihr nurnoch Streamer braucht, schaut hier vorbei. Ähnliche Artikel zu Barsch- und Meerforellenkombos werden bald folgen. Wir wünschen viel Erfolg am Wasser!